IFIP-Jahrestagung 2015 "Föderalismus - (R)evolutionäre Perspektiven für Österreich?"
am 07. 05. 2015 an der TU Wien

Thema | Vorträge | Photos

Thema der Jahrestagung

Worin besteht der Föderalismus in Österreich? Ist er im Lichte der Entwicklungen seit der Festlegung der Kompetenzverteilung in der Bundesverfassung noch zeitgemäß? Besteht der Föderalismus Österreichs aus mehr als einem gewachsenenen, komplizierten finanziellen Geflecht aus Förderungen, Zuschüssen und anderen Transfers? Die Jahrestagung des IFIP 2015 befasst sich aus verfassungsrechtlicher, ökonomischer und politikwissenschaftlicher
Sicht mit neuen Zugängen zum Föderalismus, der mehr ist als eine bloße Verteilung von Aufgaben auf Gebietskörperschaften: Es geht um Qualität, Effizienz und Gerechtigkeit der öffentlichen Aufgabenerfüllung, um Demokratie und Transparenz, und letztendlich auch um eine zukunftsfähige Entwicklung Österreichs innerhalb der Europäischen Union. In den Beiträgen werden vor allem Aspekte betrachtet, die aus regionaler und lokaler Perspektive von großem Interesse sind: Finanzierung der Daseinsvorsorge, interkommunaler und interregionaler Wettbewerb, Finanzausgleich, Vereinheitlichung von Standards beispielsweise im Naturschutz und in den Bauordnungen als Gegenpole zur Zersplitterung von Kompetenzen.
(Tagungsprogramm)

Vorträge  

 Vortragende Titel
07. 05. 2015
13:00 - 13:15
TU Wien
Univ.-Prof. Dr. Michael GETZNER
(Fachbereich Finanzwissenschaft und Infrastrukturpolitik, TU Wien)
Begrüßung und Einführung in das Thema der Jahrestagung
07. 05. 2015
13:15 - 14:15
TU Wien
Univ.-Ass. Dr. Karin HILTGARTNER
(Fachbereich Rechtswissenschaften, TU Wien)
Öffentliche Aufgabenerfüllung und Reformbedarf aus verfassungs- und verfahrensrechtlicher Sicht
  Kommentar:
Univ.-Prof. Dr. Wolfgang WEIGEL
(Institut für Volkswirtschaftslehre, Universität Wien)
 
07. 05. 2015
14:15 - 15:15
TU Wien
Univ.-Prof. Dr. Heinrich NEISSER
(Universität Innsbruck)
Föderalismus und Demokratiereform
  Kommentar:
Univ.-Prof. Dr. Michael GETZNER
(Fachbereich Finanzwissenschaft und Infrastrukturpolitik, TU Wien)
 
07. 05. 2015
15:30 - 16:30
TU Wien
Hon.-Prof. Dr. Helfried BAUER
(ehemaliger Leiter des KDZ - Zentrum f. Verwaltungsforschung)
Ökonomische Perspektiven: Neuer Föderalismus gesucht!
  Kommentar:
Univ.-Prof. Dr. Wilfried SCHÖNBÄCK
(Fachbereich Finanzwissenschaft und Infrastrukturpolitik, TU Wien)
 
07. 05. 2015
16:30 - 17:30
TU Wien
Dr. Anton MATZINGER
(Bundesministerium für Finanzen, Sektion II/3 - Budget, Finanzverfassung und Finanzausgleich)
Österreichs Fiskalföderalismus und der Finanzausgleich
  Kommentar:
Ass.-Prof. Dr. Johann BRÖTHALER
(Fachbereich Finanzwissenschaft und Infrastrukturpolitik, TU Wien)
Kommentar

Photos   

 
Karin HILTGARTNER:
Öffentliche Aufgabenerfüllung und Reformbedarf aus verfassungs- und verfahrensrechtlicher Sicht
Heinrich NEISSER:
Föderalismus und Demokratiereform
Michael GETZNER:
Kommentar
Helfried BAUER:
Ökonomische Perspektiven: Neuer Föderalismus gesucht!
Wilfried SCHÖNBÄCK:
Kommentar
Anton MATZINGER:
Österreichs Fiskalföderalismus und der Finanzausgleich
Johann BRÖTHALER:
Kommentar
Ingrid HAAS,
Gerlinde GUTHEIL-KNOPP-KIRCHWALD:
OES goes OA
 
   
Photos: IFIP, TU Wien, 2015
(Michael Böhm).