IFIP-Jahrestagung 2013 "Stadt privat? – Kommunal- und Finanzpolitik in Aufbruchszeiten"
am 6. 6. 2013 an der TU Wien

Thema | Vorträge | Photos

Thema der Jahrestagung

Die Siedlungs- und Wirtschaftsräume wurden in den letzten Jahrzehnten einer verstärkten Umstrukturierung unterworfen, ein Ende ist kaum abzusehen. Einerseits werden viele Regionen in die Peripherie abgedrängt. Andererseits wachsen die meisten europäischen Städte rasant. Deren Wirtschaft konzentriert und spezialisiert sich und auch die sonstigen Aktivitäten verdichten sich immer mehr. Mit den räumlichen, demografischen und wirtschaftlichen Veränderungen hat sich auch die Rolle des Staates und der Kommunen (Städte) gewandelt - von deren prägender Vorherrschaft in der Finanz- und Kommunalpolitik über den Abbau staatlicher Verantwortung durch Ausgliederungen und neoliberale Privatisierungen vieler vormals staatlicher Aufgaben zu einer kürzlich wieder stärkeren Rolle des öffentlichen Sektors. Bedingt durch manche Fehlschläge von Privatisierungen - z. B. von Verkehrs-, Ver- und Entsorgungsnetzen - werden Infrastrukturen wieder verstärkt re-kommunalisiert und öffentlich bereitgestellt, um Versorgungssicherheit und Leistbarkeit (wieder) herzustellen. Neue Anforderungen aus Sicht der Nachhaltigkeit führen auch zu einer neuen Diskussion über „smarte“ Finanz- und Kommunalpolitiken. Vor diesem Hintergrund wurde bei der IFIP-Jahrestagung 2013 diskutiert, welche Anforderungen sich an die Kommunal- und Finanzpolitik aus Sicht der Stadtplanung durch Stadtwachstum ergeben, wie eine „smarte“ Finanzpolitik in Zukunft aussehen kann, und wie Infrastrukturen effizient, ökologisch verträglich und gerecht bereitgestellt werden können.
(Tagungsprogramm, Plakat)

Vorträge  

 Vortragende Titel
06. 06. 2013
TU Wien
Ass.-Prof. Dr. Johann BRÖTHALER
(Fachbereich Finanzwissenschaft und Infrastrukturpolitik, TU Wien)
Einführung in das Thema der Jahrestagung
06. 06. 2013
TU Wien
Dipl.-Ing. Michael ROSENBERGER (Stv. Leiter des Referats für Stadt- und Regionalentwicklung, MA 18 der Stadt Wien) Stadtwachstum als Herausforderung für die Kommunal- und Finanzpolitik Wiens
  Kommentar: Univ.-Ass.in Dr.in Gerlinde GUTHEIL-KNOPP-KIRCHWALD (Fachbereich Finanzwissenschaft und Infrastrukturpolitik, TU Wien)  
06. 06. 2013
TU Wien
Ass.-Prof. Dr. Thomas KOSTAL (Institut für Finanzwissenschaft und öffentliche Wirtschaft, WU Wirtschaftsuniversität Wien) „Smarte“ Finanzpolitik für Österreichs Kommunen
  Kommentar: Univ.-Prof. Dr. Michael GETZNER (Fachbereich Finanzwissenschaft und Infrastrukturpolitik, TU Wien)  
06. 06. 2013
TU Wien
MMag. Thomas TANNHEIMER
(Verband der Öffentlichen Wirtschaft und Gemeinwirtschaft Österreichs (VÖWG), Wien)
Re-Kommunalisierung als neuer Trend in der öffentlichen Infrastruktur?
  Kommentar: Mag. Thomas RITT
(Leiter der Abteilung Kommunalpolitik, Arbeiterkammer Wien)
 

Photos   

 
Johann BRÖTHALER:
Themeneinführung
 
Michael ROSENBERGER:
Stadtwachstum als Herausforderung für die Kommunal- und Finanzpolitik Wiens
Gerlinde GUTHEIL:
Kommentar
 
Thomas KOSTAL:
"Smarte" Finanzpolitik für Österreichs Kommunen
 
Michael GETZNER:
Kommentar
 
Thomas TANNHEIMER:
Re-Kommunalisierung als neuer Trend in der öffentlichen Infrastruktur?
 
Thomas RITT:
Kommentar
 
Auditorium  
Ausklang  
Photos: IFIP, TU Wien, 2013
(Julia Bröthaler).