.HOME
.IDEE
.ZIEL
.TRÄGER
.REGION
.ABLAUF
.ERFAHRUNGEN
.ENDBERICHT
Projekt RIO LOCO 2002 - Sprachversion wechseln

PROJEKT >> projekt.homeprojekt.idee | projekt.ziel | projekt.träger | projekt.region | projekt.ablauf | projekt.erfahrungen | projekt.endbericht


PROJEKT.REGION


Das Image ist ein Spiegelbild, das schöner ist als das Original. (Helmut Qualtinger)

Das schwer zugängliche Rio Loco-Tal liegt etwa 500 Kilometer nordöstlich von Perus Hauptstadt Lima in der Schwarzen Kordillere der Anden. Die landwirtschaftlich geprägte Region leidet unter der zunehmenden Landflucht: aus Mangel an Perspektiven wandern vor allem junge Menschen in die Großstädte Lima und Chimbote ab. Durch die Nutzung der Potentiale der Region und der nächstgelegenen Kleinstadt Moro wollen vor Ort tätige EZA-Organisationen dem entgegensteuern. Ziel ist es dabei, der Region eine nachhaltige Entwicklung zu ermöglichen.

PERU
zum Vergrößern anklicken
Karte Peru


Das Tal erstreckt sich von Moro am untersten Ende, welches auf einer Höhe von 485 m ü. MN liegt, über die höchstgelegene Ortschaft Ocshapampa auf 3800m ü.N.N. bis zu seinem höchsten Punkt auf rund 4650m ü.N.N.
Im Tal liegen folgenden Ortschaften:


HÖHENPROFIL RIO LOCO - TAL
GROSS [90kb]



höhenprofil rio loco tal



Grafik: Maria Rezac
Quelle: Dunzendorfer, R.: Ökotourismus - Alternative Tourismusform zum Schutz von Natur und Kulturellen Gütern? Grundsätze und vorbereitende Schritte zur Umsetzung eines Ökotourismusprojektes im Rio Loco Tal, Ancash/Peru, Wien 2001,


Links zu weiterem Kartenmaterial über Peru:





last modified by [st]