Ass.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. Johann Bröthaler

Telefon: +43-1-58801-280310
E-Mail: johann.broethaler@tuwien.ac.at

Forschung | Lehre | Publikationen und Vorträge

Forschung

Schwerpunkte | Projekte | Sonstige

Forschungsschwerpunkte   5

 

Forschungsprojekte   5

Die genannten Forschungsprojekte sind Projekte des Fachbereiches Finanzwissenschaft und Infrastrukturpolitik im Department für Raumplanung der TU Wien (bis 2004 Institut für Finanzwissenschaft und Infrastrukturpolitik). Die Projektmitarbeit umfasst Projektleitung, fachwissenschaftliche Bearbeitung, externe Konsulententätigkeit sowie leitende informationstechnische Bearbeitung.

FinPolWien - Nachhaltigkeit der Finanzpolitik Wiens - Perspektiven und Grenzen der Verschuldung (Ifip-Projekt 237-2017)
J. Bröthaler (Projektleitung), M. Getzner, R. Wieser
Auftraggeber: Grüne Parteiakademie Wien
Projektlaufzeit: 07/2017 bis 12/2017

Projekt-Datenbank 

Beschaffung - Öffentliche Vergaben in Österreich: Methodische Grundlagen und empirische Ermittlung des gesamten Beschaffungsvolumens und öffentlicher Auftragsvergaben (Ifip-Projekt 225-2016)
J. Bröthaler (Projektleitung), L. Plank
Auftraggeber: ANKÖ
Projektlaufzeit: 09/2016 bis 09/2017

Projekt-Datenbank 

FaRegVers - Bestimmung der regionalen Versorgungsfunktion von Gemeinden (Grundlagenstudie) (Ifip-Projekt 221-2015)
J. Bröthaler (IFIP, Projektleitung TU), M. Getzer (IFIP), H. Kramar (SRF), F. Strohmayer (SRF) in Kooperation mit KDZ - Zentrum für Verwaltungsforschung
Auftraggeber: BMF (KDZ)
Projektlaufzeit: 09/2015 bis 04/2016

Projekt-Datenbank 

Kooperation für den Aufbau sowie die finanzwissenschaftliche, empirische und technische Betreuung bei der Anwendung und Weiterentwicklung von "GemBon - Analyse- und Informationssystem zur Beurteilung der Bonität der burgenländischen  Gemeinden" (IFIP-Projekt 215-2015)
J. Bröthaler (Projektleitung)
Auftragg
eber: Amt der Burgenländische Landesregierung, Abteilung Gemeinden und Schulen
Projektlaufzeit: 04/2015 bis 04/2017

Projekt-Datenbank

Niederösterreichischer Infrastrukturkosten-Kalkulator für Wohn- und Betriebsgebiete (NIKK-2) (IFIP-Projekt 208-2014)
J. Bröthaler (Projektleitung Ifip), G. Gutheil (IFIP) in Kooperation mit Büros Emrich Consulting (Gesamtprojektleitung) und Institut für Raumplanung und Ländliche Neuordnung der Unversität für Bodenkultur (IRUP),

Auftragg
eber: Amt der NÖ Landesregierung, Abteilung Raumordnung und Regionalpolitik
Projektlaufzeit: 01/2014 bis 12/2017

Projekt-Datenbank

Kooperation für die finanzwissenschaftliche, empirische und technische Betreuung bei der Anwendung und Weiterentwicklung von "GemBon - Analyse- und Informationssystem zur Beurteilung der Bonität der niederösterreichischen Gemeinden" (IFIP-Projekt 195-2012)
J. Bröthaler (Projektleitung)
Auftragg
eber: Amt der Niederösterreichischen Landesregierung, Abteilung Landesamtsdirektion - Informationstechnologie
Projektlaufzeit: 12/2012 bis 12/2017

Projekt-Datenbank

Kooperation für die finanzwissenschaftliche, empirische und technische Betreuung bei der Anwendung und Weiterentwicklung von "GemBon - Analyse- und Informationssystem zur Beurteilung der Bonität der oberösterreichischen Gemeinden" (IFIP-Projekt 161-2007 Fortsetzung)
J. Bröthaler (Projektleitung)
Auftraggeber: Amt der Oberösterreichischen Landesregierung, Abteilung Statistik und Abteilung Gemeinden
Projektlaufzeit: 12/2012 bis 12/2017

Projekt-Datenbank

Kooperation für die finanzwissenschaftliche, empirische und technische Betreuung bei der Anwendung und Weiterentwicklung von “GemFin – Gemeindefinanzen Steiermark Online " (IFIP-Projekt 175-2010);
J. Bröthaler (Projektleiter IFIP) in Kooperation mit newmagic;
Auftraggeber: Amt der Steiermärkischen Landesregierung, Fachabteilung 1b Informationstechnik und 7a Gemeinden und Wahlen;
Projektlaufzeit:
01/2010 bis 01/2017 (Fortsetzung zu IFIP-Projekt 115-2002, 2003-2009).
Projekt-Datenbank
GemRating - Modell zur Bonitätsbewertung der österreichischen Gemeinden im Rahmen der Kreditvergabe an Gemeinden (IFIP-Projekt xxx-2013);
J. Bröthaler (Projektleit
ung IFIP);
Auftraggeber:
Kooperation im Auftrag einer österreichischen Bank
Projektlaufzeit: 201
3-2017.
Bewertung der COMET-Zentren - Wertschöpfungs- und Beschäftigungseffekte sowie fiskalische Effekte (IFIP-Projekt 214-2014);
J. Bröthaler (Projektleiter IFIP);
Auftraggeber:
Joanneum Research;
Projektlaufzeit:
01/2015 bis 08/2015 (Kleinprojekt).
Projekt-Datenbank
Regionalwirtschaftliche Bewertung des European Centre for Modern Languages (ECML, Einrichtung des Europarates in Graz) (IFIP-Projekt 214-2014);
J. Bröthaler (Projektleiter IFIP);
Auftraggeber: Convelop (Graz);
Projektlaufzeit:
06/2014 bis 10/2014 (Kleinprojekt).
Projekt-Datenbank

Interkommunales Raumentwicklungskonzept Linz Südwest (IFIP-Projekt 197-2013)
G. Gutheil (Projektleitung IFIP, Fokus Regionalwirtschaft und Betriebsgebiete), J. Bröthaler (iFIP) in Kooperation mit Büro Stadtland Sibylla Zech GmbH (Gesamtprojektleitung) und Komobile Gmunden GmbH.
Auftraggeber: Regionalmanagement Oberösterreich
Projektlaufzeit: 04/2013 bis 07/2014
Projekt-Datenbank

Volkswirtschaftliche Bedeutung des Öffentlichen Verkehrs in Oberösterreich (IFIP-Projekt 210-2014)
M. Getzner (Projektleitung), G. Grüblinger, J. Bröthaler (IFIP)
Auftraggeber: Land Oberösterreich
Projektlaufzeit: 04/2014 bis 06/2015
Projekt-Datenbank

Regionalwirtschaftliche und beschäftigungspolitische Wirkungen der U1-Südverlängerung (IFIP-Projekt 198-2013)
M. Getzner (Projektleitung), G. Grüblinger, J. Bröthaler, G. Gutheil-Knopp-Kirchwald, W. Schönbäck (IFIP)
Auftraggeber: Wiener Linien
Projektlaufzeit: 04/2013 bis 11/2013

Projekt-Datenbank

RFI - Regionalökonomische Bewertung von regionalpolitischen und fiskalischen Instrumenten in Österreich (Ifip-Projekt 193-2012)
M. Getzner (Projektleitung), G. Gutheil, L. Plank, J. Bröthaler
(IFIP, TU Wien)
Auftraggeber: Österreichischer Gemeindebund
Projektlaufzeit: 09/2012 bis 09/2013

Projekt-Datenbank

Finanzwissenschaftliche Analysen und Beratungen im Zusammenhang mit dem Projekt Rheintal-Süd und Rheintal-Nord (Finanzausgleichsmechanismen, Nutzen-Lastenausgleich zwischen Gemeinden, Modellrechnungen zu fiskalischen Wirkungen von Betriebsgebieten im Rahmen des Projektes Rheintal-Süd und Rheintal-Nord der Gemeinden im südlichen bzw. nördlichen Rheintal des Landes Vorarlberg) (Ifip-Projekt 189-2011)
J. Bröthaler
Auftraggeber: Vision Rheintal
Projektlaufzeit: 09/2011 bis 12/2013
Projekt-Datenbank

Lokalwirtschaftliche Wirkungsanalyse der geplanten Golfanlage Lech - Zug mit regionaler und internationaler Vergleichsperspektive (LechGolf) (IFIP-Projekt 199-2013)
J. Bröthaler (Projektleitung), W. Schönbäck, G. Bonvissuto

Auftragg
eber: Walch Hotelbetriebs GmbH
Projektlaufzeit: 03/2013 bis 05/2013

Projekt-Datenbank

Niederösterreichischer Infrastrukturkosten-Kalkulator (NIKK) (IFIP-Projekt 171-2010)
J. Bröthaler (Projektleitung Ifip), G. Gutheil-Knopp-Kirchwald in Kooperation mit Büros Emrich Consulting (Gesamtprojektleitung), ILS Dortmund, Gertz-Gutsche-Rümenapp sowie kommunal dialog und Büro Aufhauser-Pinz

Auftragg
eber: Amt der NÖ Landesregierung, Abteilung Raumordnung und Regionalpolitik
Projektlaufzeit: 01/2010 bis 06/2013

Projekt-Datenbank

Wertschöpfungs- und Beschäftigungseffekte sowie fiskalische Wirkungen der Kompetenzzentren mit Hauptsitz in der Steiermark (StK) (IFIP-Projekt 191-2012)
J. Bröthaler (Projektleitung)
Auftraggeber: Amt der Steiermärkischen Landesregierung (Abteilung A12 - Wirtschaft, Tourismus, Sport, Referat Wirtschaft und Innovation)
Projektlaufzeit: 04/2012 - 09/2012
Projekt-Datenbank

Fiskalische Wirkungen von Stadtentwicklungsprojekten (FiWiStep) (IFIP-Projekt 174-2010)
J. Bröthaler (Projektleitung Ifip), G. Gutheil-Knopp-Kirchwald in Kooperation mit P. Mayerhofer und S. Schönfelder (WIFO)
Auftraggeber: Magistrat der Stadt Wien, Magistratsabteilung 18 (Stadtplanung und Stadtentwicklung)
Projektlaufzeit: 06/2010 - 02/2012
Projekt-Datenbank

Grundlegende Reform des Finanzausgleichs (BMF-FAG) (Ifip-Projekt 175-2010) bestehend aus drei Teilstudien
- Reformoptionen und Reformstrategien (M0) (TU, WIFO, KDZ, IHS),
-
Transfers und Kostentragungen (M2) (KDZ, TU, WIFO),
-
Verstärkte Aufgabenorientierung (M4) (IHS, KDZ, TU)
TU Wien (Ifip, J. Bröthaler, M. Getzner) in Kooperation mit KDZ – Zentrum für Verwaltungsforschung , WIFO – Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung und IHS – Institut für höhere Studien
Auftraggeber: Bundesministerium für Finanzen
Projektlaufzeit: 07/2010 bis 02/2011
Projekt-Datenbank
Download bei BMF

Die finanzielle Situation der Stadtgemeinde Mattersburg (Ifip-Projekt 186-2011)
J. Bröthaler
Auftraggeber: Stadtgemeinde Mattersburg
Projektlaufzeit: 05/2011 bis 06/2011 (Kurzstudie)

Effekte einer Grundsteuer-Reform für die Stadt Wien: Vergleich der bestehenden Grundsteuerlasten der Grundbuchkörper in Wien mit dem potenziellen Grundsteueraufkommen bei einer Reform der Grundsteuer in Österreich (GSt-Wien) (Ifip-Projekt 179-2010)
J. Bröthaler (IFIP), W. Feilmayr (SRF),
Auftraggeber: Magistrat der Stadt Wien, MA 5 Finanzwesen
Projektlaufzeit: 09/2010 bis 03/2011

Die finanzielle Lage der oberösterreichischen Gemeinden in der Wirtschaftskrise (Ifip-Projekt 173-2010),
J. Bröthaler
Auftraggeber: ISW – Institut für Sozial- und Wirtschaftswissenschaften
Projektlaufzeit: 03/2010 bis 06/2010

Projekt-Datenbank

Empirische Umsetzung einer Grundsteuer-Reform Szenarien einer Quantifizierung der Bemessungsgrundlagen und des resultierenden Grundsteueraufkommens bei einer Reform der Grundsteuer in Österreich (IFIP-Projekt 170-2009)
J. Bröthaler (IFIP), W. Feilmayr (SRF)
Auftraggeber: Österreichischer Städtebund
Projektlaufzeit: 03/2009 bis 06/2010

Distribution of Competencies in relation to Regional Development Policies in the Member States of the European Union - Country Analysis Austria (IFIP-Projekt 169-2009)
J. Bröthaler in Kooperation mit Regional Consulting International (A. Resch, Projektleitung)
Auftragg
eber: ISMERI / Europe (Rom, Italien)
Projektlaufzeit: 04/2009 bis 12/2009

Projekt-Datenbank

Entwicklung der Einnahmen der Stadt Graz aus dem Finanzausgleich - Trends und Ursachen im interkommunalen Vergleich (IFIP-Projekt 166-2008)
J. Bröthaler (Projektleitung)
Auftragg
eber: Stadt Graz, Finanzdirektion
Projektlaufzeit: 12/2008 bis 12/2009

Projekt-Datenbank

Kooperation für die finanzwissenschaftliche, empirische und technische Betreuung bei der Anwendung und Weiterentwicklung von "GemBon - Analyse- und Informationssystem zur Beurteilung der Bonität der niederösterreichischen Gemeinden" (IFIP-Projekt 162-2007)
J. Bröthaler (Projektleitung)
Auftragg
eber: Amt der Niederösterreichischen Landesregierung, Abteilung Landesamtsdirektion - Informationstechnologie
Projektlaufzeit: 11/2007 bis 11/2012

Projekt-Datenbank

Kooperation für die finanzwissenschaftliche, empirische und technische Betreuung bei der Anwendung und Weiterentwicklung von "GemBon - Analyse- und Informationssystem zur Beurteilung der Bonität der oberösterreichischen Gemeinden" (IFIP-Projekt 161-2007)
J. Bröthaler (Projektleitung)
Auftraggeber: Amt der Oberösterreichischen Landesregierung, Abteilung Statistik und Abteilung Gemeinden
Projektlaufzeit: 11/2007 bis 11/2012

Projekt-Datenbank

Räumliche Entwicklung in österreichischen Stadtregionen: Handlungsbedarf und Steuerungsmöglichkeiten
(Projekt des Departments E280, IFIP-Projekt 163-2007)

A. Hamedinger (Projektleiter, FB Soziologie), G. Gutheil, J. Bröthaler (Ifip), in Zusammenarbeit mit MitarbeiterInnen aller Fachbereiche des Departments für Raumentwicklung, Infrastruktur- und Umweltplanung
Auftraggeber: ÖROK - Österreichische Raumordnungskonferenz
Projektlaufzeit: 06/2007 bis 10/2008
Projekt-Datenbank

Technologie- und innovationsorientierte Förderungsprojekte im Rahmen des Ziel-2-Programms NÖ (2000-2006): Bewertung der von den Projekten ausgehenden Effekte und der regionalwirtschaftlichen Bedeutung der geförderten Betriebe (IFIP-Projekt 2008)
J. Bröthaler (Ifip) in Kooperation mit Convelop (S. Pech, M. Gruber)
Auftraggeber: Convelop - Cooperative knowledge design gmbh (Gesamtauftrag: Amt der NÖ Landesregierung, Abteilung Raumordnung und Regionalpolitik)
Projektlaufzeit: 05/2008 bis 11/2008

Projekt-Datenbank

Aufgabenspezifische Gemeindefinanzierung und Finanzausgleich: Finanzierungserfordernisse nach Aufgabentypen und Gemeindegrößenklassen 2005 sowie empirische Analysen und Simulationen zum FAG 2008/09 (IFIP-Projekt 157-2007);
J. Bröthaler (Projektleitung)
Auftraggeber: Österreichischer Städtebund
Projektlaufzeit: 07/2007 bis 12/2007

Projekt-Datenbank

Bewertung zentraler Verkehrsprojekte in Graz (IFIP-Projekt 154-2007);
W. Schönbäck (Projektleiter), L. Schefcik (Hauptsachbearbeiter), R. Peska, M. Klamer (Konsulent), J. Bröthaler (Konsulent)
Auftraggeber: Grazer Verkehrsbetriebe (GVB) und Stadt Graz (Abteilung für Verkehrsplanung)
Projektlaufzeit: 03/2007 bis 10/2007
Projekt-Datenbank

Beitrag zur Stärkung der Finanzkontrolle (IFIP-Projekt 156-2007);
J. Bröthaler (Projektleitung Ifip)
Auftraggeber: KDZ - Zentrum für Verwaltungsforschung (Gesamtauftrag: Österreichischer Rechnungshof)
Projektlaufzeit: 06/2007 bis 06/2007 (Kurzprojekt)

Projekt-Datenbank

Haushaltsrechtliche Grundlagen der Voranschläge und Rechnungsabschlüsse der Länder und Gemeinden – Anforderungen, Reformperspektiven, Lösungsansätze (IFIP-Projekt 152-2007);
J. Bröthaler (Konsulententätigkeit)
Auftraggeber: Bundesministerium für Finanzen
Projektlaufzeit: ab 10/2006
Projekt-Datenbank
GemFin, Gemeindefinanzen Steiermark Online, Entwicklung eines Softwaresystems (PC-, Client/Server- und Web-Applikation) sowie eines Kennzahlen- und Analysesystems für Finanzdaten der steirischen Gemeinden (IFIP-Projekt 115-2002);
J. Bröthaler (Projektleiter IFIP), W. Schönbäck, L. Sieber, in Kooperation mit nmc – new.media consulting and project management sowie newmagic;
Auftraggeber: Amt der Steiermärkischen Landesregierung;
Projektlaufzeit: 2003-2009, Fortsetzung 2010-2014.
Projekt-Datenbank
Finanzierung der Hauptstraßen B in Wien (IFIP-Projekt 147-2006);
W. Schönbäck (Projektleiter); L. Schefcik, L. Fröschl, R. Peska, S. Hartl, J. Bröthaler
Auftraggeber: Magistrat der Stadt Wien (MA 18)
Projektlaufzeit: 06/2006 bis 02/2007
Projekt-Datenbank
Ausgewählte regional- und volkswirtschaftliche Effekte eines Einkaufszentrums im Wiener Ballungsraum (IFIP-Projekt 145-2006);
W. Schönbäck (Projektleiter), G. Gutheil, B. Beschorner, J. Bröthaler (Konsulent)
Auftraggeber: BAI Bauträger Austria Immobilien GmbH;
Projektlaufzeit: 06/2006 bis 08/2006.
Projekt-Datenbank
Regionalanalyse Kärnten, Regionalisierung der Ausgaben des Landes Kärnten (IFIP-Projekt 137-2005);
J. Bröthaler (Projektleiter IFIP) in Kooperation mit Joanneum Research (S. Faßbender, Projektleiter)
Auftraggeber: Joanneum Research Forschungsgesellschaft mbH (Gesamtauftrag des Kärntner Wirtschaftsförderungsfonds);
Projektlaufzeit: 01/2005 bis 04/2006.
Projekt-Datenbank
Aktualisierung und Buch-Publikation der Studie: Die Gemeinden im Netz der intragovernmentalen Tranferbeziehungen (IFIP-Projekt 133-2004);
J. Bröthaler (Projektleiter), W. Schönbäck; in Kooperation mit KDZ - Zentrum für Verwaltungsforschung (H. Bauer);
Auftraggeber: Österreichischer Städtebund;
Projektlaufzeit: 11/2004 bis 05/2006.
Projekt-Datenbank
Regionalwirtschaftliche und stadtstrukturelle Wirkungen des U-Bahn-Ausbaus in Wien (IFIP-Projekt 132-2004);
W. Schönbäck (Projektleiter), G. Gutheil, B. Beschorner, R. Wieser, W. Blaas, J. Bröthaler (Konsulent);
Auftraggeber: Wiener Linien GmbH & Co KG;
Projektlaufzeit: 08/2004 bis 09/2005.
Projekt-Datenbank
Die Verwaltungsausgaben der österreichischen Gemeinden, Finanzstatistische Analyse der Gemeindefinanzen nach Größenklassen unter besonderer Berücksichtigung der Ausgaben der allgemeinen Verwaltung (IFIP-Projekt 130-2004);
J. Bröthaler (Projektleiter), R. Wieser;
Auftraggeber: Kammer für Arbeiter und Angestellte für Wien (Abteilung Wirtschaftswissenschaft/Statistik);
Projektlaufzeit: 03/2004 bis 12/2004.
Projekt-Datenbank
Reform der Haushaltsdatenerhebung und -aufbereitung für die Finanzstatistiken betreffend den Sektor Staat – Aufarbeitung für ESVG 1995 / Finanzstatistiken, Qualitätssicherung (IFIP-Projekt 129-2004);
J. Bröthaler (Konsulent);
Auftraggeber: Oesterreichische Nationalbank (OeNB);
Projektlaufzeit: 03/2004 bis 12/2004.
Projekt-Datenbank
Bedeutung staatlicher Intervention im Wohnungswesen – volkswirtschaftliche, wohn- u. sozialpolitische Wirkung von Wohnbauförderung, Wohnungsgemeinnützigkeit und Mieterschutz (IFIP-Projekt 126-2003);
W. Blaas (Projektleiter), R. Wieser, J. Bröthaler (Konsulent), Jörg Borrmann (Konsulent), Eva Bauer (Konsulentin);
Auftraggeber: Kammer für Arbeiter u. Angestellte für Wien;
Projektlaufzeit: 10/2003 bis 09/2004.
Definition der Datenschnittstellen für Gebarungsstatistik Länder und Gemeinden, Projektkoordination im Rahmen des Fachbeirates „Finanzstatistik“, Arbeitsgruppe „Öffentliche Finanzen/Maastricht“ der Statistik Austria, Arbeitskreis 2 „Datenschnittstelle für Gebarungsstatistiken“, Statistik Austria und OeNB in Zusammenarbeit mit Länder (Landesbuchhaltung), Länder (Gemeindeaufsichten), Bundesministerium für Finanzen, Städtebund, Gemeindebund, 09/2003 bis 06/2004.
Reform der Datenerhebung für die Finanzstatistiken betreffend den Sektor Staat (IFIP-Projekt 127-2003);
J. Bröthaler (Konsulent);
Auftraggeber: Oesterreichische Nationalbank;
Projektlaufzeit: 09/2003 bis 12/2003.
Projekt-Datenbank
Fiskalische Nettoeffekte der Ansiedlung von Betriebs- u. Wohnobjekten in der Stadt Salzburg: Beitrag zum räumlichen Entwicklungskonzept (IFIP-Projekt 123-2003);
W. Schönbäck (Projektleiter), G. Gutheil, J. Bröthaler (Konsulent);
Auftraggeber: Magistrat der Stadt Salzburg, Abt. 9 Raumordnung und Verkehr,
Projektlaufzeit: 05/2003 bis 06/2004.
Weiterentwicklung des Kennzahlensystems sowie des Analyse- und Bewertungssystems von „GemBon - Analyse- und Informationssystem zur Beurteilung der Bonität der NÖ Gemeinden“ an haushaltsrechtliche Änderungen und sonstige Anwendungserfordernisse (IFIP-Projekt 120-2003);
J. Bröthaler (Projektleiter);
Auftraggeber: Amt der Niederösterreichischen Landesregierung;
Projektlaufzeit: 2003-2004.
Projekt-Datenbank
Weiterentwicklung des Kennzahlensystems sowie des Analyse- und Bewertungssystems von „GemBon - Analyse- und Informationssystem zur Beurteilung der Bonität der OÖ Gemeinden“ an haushaltsrechtliche Änderungen und sonstige Anwendungserfordernisse (IFIP-Projekt 116-2002);
J. Bröthaler (Projektleiter);
Auftraggeber: Amt der Oberösterreichischen Landesregierung;
Projektlaufzeit: 2002-2004.
Projekt-Datenbank
Die Gemeinden im Netz der intragovernmentalen Transferbeziehungen, Finanzstatistische und funktionelle Analyse der Transfers im sekundären und tertiären Finanzausgleich der österreichischen Gemeinden (IFIP-Projekt 111-2002);
W. Schönbäck (Projektleiter), J. Bröthaler, L. Sieber, in Kooperation mit Zentrum für Verwaltungsforschung (KDZ);
Auftraggeber: Österreichischer Städtebund;
Projektlaufzeit: 2002-2004.
Ökönomische Wirkungen der Krankenanstalt St. Pölten (IFIP-Projekt 112-2002);
W. Schönbäck (Projektleiter), G. Oppolzer, J. Bröthaler, W. Blaas;
Auftraggeber: Magistrat der Landeshauptstadt St. Pölten,
Abteilung für Allgemeine Finanzangelegenheiten;
Projektlaufzeit: 07/2002 bis 03/2003.
Buch-Publikation „Aufgabenorientierte Gemeindefinanzierung“: Aktualisierung und Buch-Manuskripterstellung der Studie „Finanzaus-gleichsprobleme der Städte u. Gemeinden im Lichte aufgabenbezogener Finanzierungsperspektiven v. Städten u. Gemeinden (IFIP-Projekt 110-2002),
W. Schönbäck (Projektleiter), J. Bröthaler, L. Sieber, in Kooperation mit Zentrum für Verwaltungsforschung (KDZ);
Auftraggeber: Österreichischer Städtebund;
Projektlaufzeit: 2002.
Finanzausgleichseffekte einer Eingemeindung acht ausgewählter Gemeinden in die Stadt Linz (IFIP-Projekt 107-2001);
J. Bröthaler, L. Sieber;
Auftraggeber: KDZ - Zentrum für Verwaltungsforschung (Stadt Linz)
Projektlaufzeit: 2003 (Kurzstudie).
GemBon - Analyse- und Informationssystem zur Beurteilung der Bonität der niederösterreichischen Gemeinden, Anpassung des GemBon-Systems zur Anwendung im Amt der Niederösterreichischen Landesregierung für den Zweck der Evaluierung und Weiterentwicklung des Haushaltsanalyse- und Kennzahlensystems (IFIP-Projekt 103-2000);
J. Bröthaler (Projektleiter), L. Sieber;
Auftraggeber: Amt der Niederösterreichischen Landesregierung;
Projektlaufzeit: 2001-2002
.
Auswertung der Schuldendaten der österreichischen Gemeinden (IFIP-Projekt 102/2000);
W. Schönbäck (Projektleiter), J. Bröthaler;
Auftraggeber: Österreichischer Rechnungshof;
Projektlaufzeit: 10/2000 bis 03/2001.
Finanzausgleichsprobleme der Städte und Gemeinden im Lichte aufgabenbezogener Finanzierungsperspektiven von Städten und Gemeinden, Bestandsaufnahme und Reformperspektiven unter besondere Berücksichtigung des abgestuften Bevölkerungsschlüssels (IFIP-Projekt 101-2000);
W. Schönbäck (Projektleiter), J. Bröthaler, L. Sieber; in Kooperation mit Zentrum für Verwaltungsforschung (KDZ);
Auftraggeber: Österreichischer Städtebund;
Projektlaufzeit: 2000-2001.
Gewerbehöfe im dichtverbauten Stadtgebiet Wiens (IFIP-Projekt 97-2000);
J. Bröthaler (Projektleiter), H. Wernhart, W. Blaas,
Auftraggeber: Studie gefördert vom Fonds "150 Jahre Technische Universität Wien" der Wirtschaftskammer Wien;
Projektlaufzeit: 2000-2001.
Analyse der ökonomischen und funktionellen Struktur, der Bonität und der Verteilungseffekte ausgewählter Ausgaben des Landeshaushaltes Oberösterreich 1994-1998 (IFIP-Projekt 93-2000);
W. Schönbäck (Projektleiter), J. Bröthaler, St. Faßbender, L. Sieber;
Auftraggeber: Arbeiterkammer Oberösterreich, Abt. Wirtschaftspolitik;
Projektlaufzeit: 2000.
Die Stellung Wiens bezüglich der Aufbringung und Zuteilung öffentlicher Mittel in ausgewählten Sachbereichen (IFIP-Projekt 88/1999);
W. Schönbäck (Projektleiter) et al.,
Auftraggeber: Magistrat der Gemeinde Wien (MA 4/1, Geschäftsgruppe Finanzen, Wirtschaftspolititik und Wiener Stadtwerke);
Projektlaufzeit: 1999-2000.
Koordination der Reform der kommunalen Finanzstatistik Österreichs, Projektkoordination EDV-technischer, finanzstatistischer und haushaltsrechtlicher Aspekte der kommunalen Finanzstatistik zwischen den an der Erhebung der Gemeindegebarungsdaten beteiligten Institutionen sowie Entwicklung eines Satzaufbaus für Lieferung der Gemeindehaushaltsdaten an das ÖSTAT,
Auftraggeber: Österreichisches Statistisches Zentralamt,
Projektlaufzeit: 1999-2000.
Qualitätskontrolle der Haushaltsdaten 1995 der oberösterreichischen Gemeinden: Überprüfung der voranschlagswirksamen Gebarung (IFIP-Projekt 81-1998),
J. Bröthaler (Projektleitung),
Auftraggeber: Amt der oberösterreichischen Landesregierung;
Projektlaufzeit: 1998-1999.
Methodische Konzeption und Implementierung der Qualitätskontrolle kommunaler Voranschlags- und Rechnungsabschlussdaten: Aufarbeitung der haushaltsrechtlichen Grundlagen und spezifischer Kontierungsrichtlinien des Landes Oberösterreich sowie EDV-technische Realisierung des Verfahrens zur Haushaltsdatenkontrolle (IFIP-Projekt 80-1998);
J. Bröthaler (Projektleitung);
Auftraggeber: Amt der oberösterreichischen Landesregierung,
Projektlaufzeit: 1998.
Untersuchungen über den zweigleisigen Ausbau der Eisenbahnstrecken Graz-Spielfeld, Spielfeld-Sentilj-Maribor und Koper-Divaca (IFIP-Projekt 73-1998),
W. Schönbäck (Projektleiter), C. Heschtera, H. Wernhard, S. Winkelbauer, J. Bröthaler,
Auftraggeber: Austria Rail Engineering (ARE)
Projektlaufzeit: 1998.
Entwicklung eines EDV-gestützten Analysesystems zur Bonitätsbeurteilung der Haushalte der oberösterreichischen Gemeinden (IFIP-Projekt 55-1996);
W. Schönbäck, J. Bröthaler, M. Piller, F. Badjgholi, S. Winkelbauer;
Auftraggeber: Amt der oberösterreichischen Landesregierung;
Projektlaufzeit: 1996-2000.
Criteria for the Choice of a High Performance Train Station in Vienna, report on high performance station choice in Vienna based on available studies and conducted interviews (IFIP-Projekt 37-1995)
J. Bröthaler, S. Winkelbauer, G. Bröthaler,
Auftraggeber: Hague Consulting Group, Den Haag, The Netherlands,
Projektlaufzeit: 1995.
SIMFAG - Simulationsmodell des österreichischen Finanzausgleichs, Version 2.2b, Anwendung des Finanzausgleichssimulationsmodells SIMFAG am Österreichischen Institut für Raumplanung, Finanzausgleichssimulation mit Hilfe von SIMFAG in der kommunalen Finanzplanung der Stadt Innsbruck" (IFIP-Projekt 40-1995);
W. Schönbäck (Projektleiter), J. Bröthaler, M. Schneider;
Auftraggeber: Österreichisches Instituts für Raumplanung und Stadtmagistrat Innsbruck;
Projektlaufzeit: 1995.
Finanzpolitische Analysen zu den Haushalten der Jahre 1982 bis 1992 und zum Voranschlag 1995 des Landes Salzburg (IFIP-Projekt 35-1994);
H. Bauer, J. Bröthaler, B. Hüttner,
Beitrag zur Studie des Kommunalwissenschaftlichen Dokumentationszentrums (KDZ) im Auftrag der Salzburger Landesregierung;
Projektlaufzeit: 1994.
Kosten und Finanzierungsmodelle der Wasserver- und -entsorgung in Österreich;
Bröthaler, J., Dozsek, A., Fleckseder, H., Kosz, M., Mayer, S., Moll, J., Schönbäck, W. (Projektleiter);
Auftraggeber: Institut für Wirtschaft und Umwelt (Bundesarbeitskammer),
Projektlaufzeit: 1994.
SIMFAG - Simulationsmodell des österreichischen Finanzausgleichs, Entwicklung der Version 2.2 sowie Entwicklung einer englischsprachigen Version 2.2e einschließlich Benutzerhandbuch SIMFAG Version 2.1 und 2.2", J. Bröthaler, M. Schneider, W. Schönbäck, internes Projekt für Teilnahme am "European Academic Software Award 1994", Wien, 1994.
SIMFAG - Simulationsmodell des österreichischen Finanzausgleichs, Version 2.0 und 2.1, Erweiterung und Adaption der Software sowie Aktualisierung des FAG-Modells und der Datenbasis für den Zeitraum 1989 bis 1994 für Prognosezwecke in der FAG-Periode 1993 bis 1995 (IFIP-Projekt 24-1993);
J. Bröthaler, M. Schneider, W. Schönbäck (Projektleiter)
Auftraggeber: Amt der oberösterreichischen Landesregierung und Amt der Salzburger Landesregierung,
 Projektlaufzeit: 1993-1994.
SIMFAG - Simulationsmodell des österreichischen Finanzausgleichs, Kooperation für Anwendungstests von SIMFAG Version 1.1 und Entwicklung der SIMFAG Version 1.2 (IFIP-Projekt 17-1992);
J. Bröthaler, M. Schneider, W. Schönbäck (Projektleiter);
Auftraggeber: Amt der oberösterreichischen Landesregierung, Amt der Salzburger Landesregierung, Bundesministerium für Finanzen sowie Magistrat der Stadt Wien / MA 4,
Projektlaufzeit: 1992-1993.
Simulationsmodell des österreichischen Finanzausgleichs zur Analyse der regionalen Verteilungseffekte des Finanzausgleichs (SIMFAG Version 1.1) (IFIP-Projekt 4-1990);
W. Schönbäck (Projektleiter), J. Bröthaler, M. Schneider, A. Weiser;
Auftraggeber: Österreichische Raumordnungskonferenz (ÖROK);
 Projektlaufzeit: 1991-1992.
EPVM: Europäisches Personenverkehrsmodell - Mittel- und Osteuropa unter besonderer Berücksichtigung Österreichs. Weiterentwicklung des IFI-Personenverkehrsmodells unter besonderer Beachtung des Nord- und Ostverkehrs und der Nachtzüge, Entwicklung einer PC-Version des Modells (IFIP-Projekt 10-1990)
W. Schönbäck (Projektleiter), J. Bröthaler, St. Winkelbauer;
Auftraggeber: Österreichische Bundesbahnen (ÖBB),
 Projektlaufzeit: 1991-1992.

Einzelstudien zum Europäischen Personenverkehrsmodell:
- Abschätzung der Nachfragewirkung des 'ÖKO-Fahrplans 1996, W. Schönbäck, S. Winkelbauer, J. Bröthaler, Studie im Auftrag der Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB), IFIP-Projekt 32/94, Wien, 1994.
- Marktpotential für die einführung von Hotelzügen in den Relationen Wien - Linz - Brüssel/Amsterdam - London (unter besonderer Berücksichtigung des Flugverkehrs), Projektleitung: W. Schönbäck, 1992.
- Marktpotentiale im Personenfernverkehr sowie Abschätzung der Verkehrs- und Erlösveränderungen infolge schnellerer Zugverbindungen zwischen Österreich und Deutschland, Projektleitung: W. Schönbäck, 1992.
- Marktpotentiale im Personenfernverkehr zwischen Rumänien (Bukarest) und Österreich, Deutschland, Frankreich und der Schweiz (Daten zum Status quo 1990, entnommen dem europäischen Personenverkehrsmodell EPVM-1991), Studie im Auftrag der ÖBB, Projektleitung: W. Schönbäck, 1992.
- Nachfrage- und Erlösprognose für einen schnellen Eisenbahnpersonenverkehr zwischen Berlin, Praha, Wien und Budapest", Beitrag für die von Austria Rail Engineering durchgeführte Untersuchung über einen schnellen Eisenbahnpersonenverkehr zwischen (Berlin) - Praha - Wien - (Budapest), Projektleitung: W. Schönbäck, IFIP-Projekt 15/91, 1992.
- Prognose der Verkehrsnachfrage beim Einsatz des Triebzuges Pendolino in Österreich", Beitrag zur "Studie über Einsatzmöglichkeiten des Triebzuges Pendolino in Österreich", geleitet von Austria Rail Engineering im Auftrag der ÖBB, Projektleitung: W. Schönbäck, IFIP-Projekt 14-1991, 1991/92.
Metho-Data-2, Methodenbauumgebung in der Ökonometrie: Realisierungsansätze für Software, Hardware und Daten, Studie im Auftrag des Bundesministeriums für Wissenschaft und Forschung, Research Report Nr. 105/E1191, Projektleitung: M. Deistler, Institut für Ökonometrie, Operationsresearch und Systemtheorie, Abteilung  für Ökonometrie und Systemtheorie, Technische Universität Wien, 1989.
Untersuchung der regionalwirtschaftlichen und fiskalischen Auswirkungen sowie der gesamtwirtschaftlichen Rentabilität der Fertigstellung der A9 Pyhrnautobahn, Studie im Auftrag der Phyrnautobahn AG, Projektleitung: W. Schönbäck, 1988.
Untersuchung der Auswirkungen verschiedener Varianten zur besseren Anbindung Steyrs an die Westbahn auf die Einnahmen der ÖBB, Studie im Auftrag der ÖBB, Projektleitung: W. Schönbäck, 1988.
Nachfrageuntersuchung für einen integrierten Taktfahrplan der österreichischen Bundesbahnen, Studie gemeinsam mit Elektrowatt Ingenieurunternehmung AG Zürich im Auftrag der ÖBB, Projektleitung W. Schönbäck, 1988.
Berechnung der betriebs- und volkswirtschaftlichen Rentabilität der Fahrzeitverkürzung der Bahn zwischen St. Pölten und Linz, der Ausweitung des Taktfahrplans, der Errichtung eines Semmeringbasistunnels und der Fahrzeitverkürzung zwischen Bischofshofen und St. Michael, Studie im Auftrag der ÖBB, Projektleitung: W. Schönbäck, 1987.
Konzeption und Erarbeitung von Planungsvorgaben für das Hochleistungsstreckennetz Österreichs, Studie in Kooperation mit der amerikanischen Beratungsfirma Arthur D. Little Int. im Auftrag der ÖBB, 1986/87.

 

Sonstige Projekte   5

Die Mitarbeit in den nachfolgenden Projekten umfasst institutsinterne Konsulententätigkeit, die Bearbeitung von Kurzstudien oder Projekte mit nur geringfügiger oder technisch-methodisch unterstützender Mitwirkung.

Fiskalische Umwegeffekte von ÖBB-Infrastrukturmaßnahmen auf Bund, Länder und Gemeinden (IFIP-Projekt 2008);
W. Blaas (Projektleiter), L. Schefcik, J
. Bröthaler;
Auftraggeber: ÖBB-Infrastruktur Bau AG;
Projektlaufzeit: Sept.-Okt. 2008 (Kurzstudie)
Nachhaltigkeit des Finanzausgleichs in Österreich (IFIP-Projekt);
W. Schönbäck (Projektleiter), G. Gutheil, L. Fröschl;
J. Bröthaler (Konsulent); in Kooperation mit Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung (WIFO);
Auftraggeber: Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft;
Projektlaufzeit: Dez. 2004-Dez. 2005.
Finanzausgleich 2005: Simulation ausgewählter Varianten zum Finanzausgleichsgesetz 2005 – Auswirkungen auf den primären und sekundären Finanzausgleich der Gemeinden (IFIP-Projekt 107-2004);
J. Bröthaler (Projektleiter);
Auftraggeber: Österreichischer Städtebund;
Projektlaufzeit: Aug.-Nov. 2004.
Machbarkeitsstudie China Austria Technology Park (CATP) (IFIP-Projekt 134-2004);
W. Blaas (Projektleiter), B. Beschorner;
J. Bröthaler (Konsulent zur Wertschöpfungs- und Beschäftigungsrechnung);
Auftraggeber: Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie;
Projektlaufzeit: Nov. 2004-März 2005.
Ermittlung der steuerlichen Effekte für die Stadt Klagenfurt, die durch die Errichtung und den Betrieb eines Einkaufszentrums in Klagenfurt ausgelöst werden (IFIP-Projekt 124-2003);
W. Schönbäck (Projektleiter), G. Oppolzer, J. Bröthaler (Konsulent);
Auftraggeber: TPA Treuhand Partner Austria, Wien, 2002; Folgestudie im Auftrag der EKZ Eins Errichtungs- und Betriebs Ges.m.b.H. & Co. OEG,
Projektlaufzeit: 2003.
Kurzstudien zu Finanzausgleich und Volkszählung 2001: Simulationsrechnungen und Auswertungen des primären Finanzausgleichs der Gemeinden; Auswirkungen zusätzlicher Wohnbevölkerung und zusätzlicher Kommunalsterereinnahmen auf die Einnahmen u. Ausgaben gemäß FAG der Stadtgemeinde Klosterneuburg (IFIP-Projekt 107-2001);
Auftraggeber: Österreichischer Städtebund, Konsulententätigkeit für das Amt der Oberösterreichischen Landesregierung, ARG – Arbeitsgemeinschaft Regional- und Gemeindeplanung
;
Projektlaufzeit: 2001-2002.
Untersuchung der Verkehrspotentiale und Ausbauerfordernisse des Streckenabschnittes Gleisdorf - Szentogotthard - Szombathly und Machbarkeitsstudie Variantenuntersuchung Sopron – Szombathely (IFIP-Projekt 90-1999), Studie im Auftrag der Austria Rail Engineering (ARE), Wien, 1999.
Volkswirtschaftliche Analyse des österreichischen Marktes für alkoholfreie Getränke unter besonderer Berücksichtigung von Mehrwert- und Getränkesteueränderungen, Studie im Auftrag des Verbandes der Getränkehersteller Österreichs, Ifip-Projekt 87/1999.
Ermittlung von Haushaltskennzahlen für kommunale Haushaltsanalyse für ausgewählte Tiroler Gemeinden, empirische Auswertung im Auftrag des Architekturbüros Falch, IFIP-Projekt 69/1997.
Konzept und empirische Bedeutung eines interkommunalen Finanzausgleichs als Ergänzung des regionalen Entwicklungsprogramms der Planungsregion Graz und Graz-Umgebung, Studie im Auftrag des Amtes der Steiermärkischen Landesregierung, Projektleitung: W. Schönbäck, IFIP-Projekt 47/1996.
Reorganisationskonzept Steiermärkische Landesbahnen, Studie im Auftrag des Amtes der Steiermärkischen Landesregierung, Projektleitung: G. Rüsch, 1992.
Kosten einer Tarifstützung des Busverkehrs für Auspendler aus der Steiermark, Studie im Auftrag der Steiermärkischen Landesregierung, Projektleitung: W. Blaas, 1991.
EDV-Konzept der Steirischen Verkehrsverbund Ges. m. b. H. (STVG), Leitlinien für den Aufbau der EDV-Ausstattung der STVG und Grobentwurf einer EDV-Konfiguration", Auftrag der Steirischen Verkehrsverbund Ges. m. b. H., J. Bröthaler, 1991.
Regionale Aufbringungs- und Zuteilungsrechnung für Österreich, Studie im Auftrag des Bundesministeriums für Finanzen, Projektleitung: G. Rüsch, 1988.
Eigenständige Entwicklung peripherer Regionen und umweltfreundlicher Fremdenverkehr, Studie im Auftrag des Bundeskanzleramtes und des Bundesministeriums für Gesundheit und Umweltschutz, R. Dorner, H. Glatz, C. Schremmer, 1986.
Regional- und finanzwirtschaftliche Auswirkungen der Veranstaltungen am Österreichring (Zeltweg), Studie im Auftrag des Amtes der Steiermärkischen Landesregierung, Projektleitung: G. Rüsch, 1986.
Regional- und finanzwirtschaftliche Auswirkungen der Skiflug-Weltmeisterschaft Kulm (Steiermark), Studie im Auftrag des Amtes der Steiermärkischen Landesregierung, Projektleitung: G. Rüsch, 1986.
Regionale Aufbringungs- und Zuteilungsrechnung, Auswertung des Bundesbudgets für die Habilitationsschrift von G. Rüsch, 1986.